Archive for April, 2012

April 7, 2012

Hello world!

Wenn Algen lästig werden…

Algen sind ein natürlicher Bestandteil jedes Gewässers, auch des Gartenteichs. Als eines der wichtigsten Glieder in der Nahrungskette bilden sie die Lebensgrundlage für viele Teichbewohner und produzieren lebensnotwendigen Sauerstoff. Ziel sollte deshalb nicht der „algenfreie“ Gartenteich sein, sondern es gilt lediglich Algenmassenvermehrungen zu vermeiden.

Vorübergehende leichte Trübungen durch Schwebealgen oder ein leichter Fadenalgenbewuchs am Teichrand sind vollkommen normal und biologisch höchst sinnvoll. Wenn sich Algen jedoch massenhaft vermehren, ist der Teich aus dem Gleichgewicht geraten. Ursache für nicht enden wollende „Algenblüten“ ist immer ein Nährstoff-Überangebot. Es entsteht dann, wenn der Teich zu viele Nährstoffe erhält oder wenn zu wenig Nährstoffe verbraucht werden.

Vorbeugen ist besser als heilen

Diese altbekannte Volksweisheit zur Erhaltung der menschlichen Gesundheit, gilt ebenso für den Gartenteich. Die richtige Pflege verhindert, dass Algen zum Problem werden.

Besonders effektiven Schutz bietet die rechtzeitige Anwendung von Dennerle AlgenSchutz Phosphat-Ex. AlgenSchutz Phosphat-Ex entfernt den Hauptalgennährstoff Phosphat und entzieht den Algen dadurch die Nahrungsgrundlage – sie verhungern.
Je weniger Phosphat das Wasser enthält, umso weniger wachsen die Algen. AlgenSchutz Phosphat-Ex kann den Phosphatgehalt bis unter 0,03 mg/l absenken und auf diese Weise Algenmassenvermehrungen wirksam verhindern. AlgenSchutz Phosphat-Ex bekämpft keine Symptome, sondern die Ursache für Algenplagen!

So wird grünes Wasser wieder klar

Grün gefärbtes Wasser wird durch kleine, mit dem bloßen Auge kaum sichtbare Schwebealgen verursacht. Auch Schwebealgen können sich erst dann massenhaft vermehren, wenn sie genug Nährstoffe zur Verfügung haben, insbesondere Phosphat. Schwebealgen lassen sich durch Algizide oder mit Hilfe eines UV-Klärers bekämpfen.

Wichtig: Wenige Tage nach der Anwendung sollte Algenschutz Phosphat-Ex eingesetzt werden, um das aus den abgetöteten Algen freigesetzte Phosphat – die Hauptursache der Massenvermehrung – sofort zu binden. Denn sonst kann die Algenplage nach wenigen Wochen von neuem entstehen. Bei UV-Klärern verschiebt sich das Problem – wenn nicht vorgesorgt wird – normalerweise von Schwebealgen zu Fadenalgen, die für die freigesetzten Phosphate sehr dankbar sind und nun förmlich „explodieren“ können.

 

Algenschutz Phosphat-Ex

  • Vorbeugend gegen Algen durch Nährstoffentzug
  • Schützt gegen Phosphatrücklösung aus dem Teichboden
  • NEU! Mit Lanthan-Ionen-Technik: Schnell, wirksam, gut verträglich

Mit innovativer Lanthan-Ionen-Technik:

  • Der hochwirksame Phosphatfänger Lanthan ist an ein natürliches Tonmineral gekoppelt
  • AlgenSchutz Phosphat-Ex bindet nicht nur Phosphat im freien Wasser,
    sondern legt sich wie ein Schutzschild auf den Teichboden
  • Schützt so zusätzlich gegen Phosphatfreisetzung aus dem Sediment,
    wo es durch mikrobiologische Abbauvorgänge ständig gebildet wird
  • Wirkt deshalb besonders lange und nachhaltig
  • Ausgezeichnet biologisch verträglich – ungefährlich für alle Teichlebewesen

Bei rechtzeitigem Einsatz, am besten schon im Februar/März, kann AlgenSchutz Phosphat-Ex Algenplagen wirksam verhindern.

Reichweite: 500g-Dose – 10.000 l   /   1.000g-Dose – 20.000 l

Wirkungsweise von Algenschutz Phosphat-Ex: